Sanitäranlagen an Wohnheim

Ulm


Anbau von Sanitäranlagen an ein Wohnheim des Ulmer Studierendenwerks

STECKBRIEF

Baujahr: 2018
Nutzfläche: 54 qm
Lieferumfang: 3 Container ab OK Fundament

 

ANSPRECHPARTNER

Uwe Nott | Leiter Vertrieb

 07344/9656-31

Moderne und gut ausgestattete Unterkünfte, die regelmäßig modernisiert werden – das wünscht sich wohl jeder der in einer Wohnanlage wohnt. Und vor allem mehr Platz, um das Miteinander möglichst schön zu gestalten. Das ist unter anderem durch den An- oder Ausbau bestehender Gebäude möglich. So auch in der Wohnanlage des Studierendenwerks in der Heidenheimer Straße in Ulm.

Kleine, praktisch ausgestattete Bäder

Den Bewohnern des Komplexes sollten neue Bäder zur Verfügung gestellt werden, da die bestehenden Sanitäranlagen im Gebäude saniert und modernisiert werden. Die neuen Räumlichkeiten wurden außerhalb des eigentlichen Gebäudes in einem Anbau untergebracht und angeschlossen. Nach Abschluss der Arbeiten stehen nun den Bewohnern in dem dreistöckigen Anbau sechs weitere Duschen sowie neun WCs und Waschbecken auf insgesamt 54 qm zur Verfügung. Das hochmoderne Gebäude bietet separierte Badräume mit Luftabzugssystemen.

Verbunden ist der Anbau mit dem Hauptgebäude über eine Außentreppe. Die Innenausstattung ist farblich der Außenfassade angepasst. Zusätzliche grüne Schmuckelemente verzieren die dunkle Holzfassade und werden in den neuen Badanlagen wieder aufgegriffen.


Diese Projekte könnten Sie auch interessieren:

Wohnheim für Bildungseinrichtung, Region Ulm

Schneller Bau von Wohnraum für 150 Azubis

Economy-Hotel, Ulm

Hotel in Systembauweise erbaut